Urlaub mit Hund - Vorbereitungen

Urlaub mit oder ohne Hund?

Eine Frage die sich viele von euch stellen. Ehrlich gesagt ich hab mir noch nie Gedanken über diese Frage gemacht, denn für mich wahr klar, wenn ich einen Hund habe, dann kommt er auch definitiv überall mit hin. Für mich ist das selbstverständlich, aber es gibt natürlich viele die das anders sehen bzw. bei denen es anders einfach nicht möglich ist, einen Urlaub/eine Reise ohne Hund anzutreten. Aber darüber soll dieser Beitrag nicht handeln. Ich lebe seit fast 4 Jahren mit Hund zusammen und bald starten wir unseren gemeinsamen 3. Urlaub. ...Wenn man das so schreibt klingt das wie wenn man noch totaler Anfänger wäre ;D OK - über alles kann man einfach nicht Bescheid wissen, aber man kann Erfahrungen sammeln und sich Tipps ansehen. Da unser Urlaub nun kurz bevor steht, möchte ich einfach mal niederschreiben, was man da denn alles so zu beachten hat, wenn man mit seinem liebsten 4 - Beiner(n) verreist :D

Die Unterkunft

Egal ob Hotel, Ferienwohnung oder Campingplatz. Bevor man überhaupt eine Reise startet, muss man diesen natürlich buchen und dabei gilt es schon von Anfang an einiges zu beachten. Fest steht, wer Ansprüche auf bestimmte Dinge hat, sollte lernen auch Abstriche machen zu müssen. Man sucht also nicht das beste Hotel etc. für sich aus, sondern man muss auch beachten, dass nicht überall Hunde erlaubt sind.

Das 2. wäre natürlich das am Besten auch ein Tierarzt in der Nähe ist, für Notfälle. Zugegeben, auf diesen Punkt habe ich eher selten geachtet, dabei ist er eigentlich unerlässlich, wenn man abgesichert sein möchte.

Die Lage und die Art der Unterkunft bleibt letztendlich jedem selbst überlassen. Ich bevorzuge jedoch immer Ferienwohnungen/Ferienhäuser, am Besten mit eingezäuntem "Garten", in ländlicher Lage. So gibt es viel in der Natur zu erkunden und man hat seine ersten Gassi-Routen und Foto-Locations direkt vor Ort ^^

Die Vorbereitung - Hund´s Koffer

Erste Zutat: der Hund selbst natürlich ;)

Nachdem die Unterkunft gewählt ist, steht irgendwann die Reise vor der Tür, so wie bei uns gerade <3.

Man sollte sich also so langsam mal überlegen, was denn alles in den Koffer des flauschigen Lieblings muss. Zu aller erst sollte man sich noch nach gewissen Impfungen informieren, vor allem wenn es ins Ausland geht. Wichtig ist zu dem der Heimtierpass, in welchem auch alle Impfungen eingetragen sein sollten. Halsband mit den Hundemarken oder einem Anhänger mit Adressdaten etc. sollte selbstverständlich sein, denn auch im Urlaub kann der Hund wegrennen oder ähnliches! Damit wäre der nötige Papierkram im Koffer.

Kotbeutel, Spielzeug, Fressnapf, Körbchen oder Reisebox und Leckerlis gehören in jeden Koffer :D.

 

Da wir ja eine reine Leinengarderobe haben, kommen auch davon noch welche mit in den Koffer ;)

Des weiteren sollte man an das Futter denken, eine Urlaubsernährung (also einfach zu sagen, nehmen wir das Futter welches es dort gibt) ist keine gute Einstellung. Bei Hunden die Dosenfutter bekommen, sollte das ganze kein Problem sein. Einfach die Menge an Dosen einpacken, die für die gesamte Urlaubszeit benötigt wird.

Jetzt Barfen wir den kleinen King jedoch. Da wir dies erst dieses Jahr angefangen haben, haben wir auch noch nicht ausprobiert, wie es ist, wenn wir im Urlaub barfen. Eine Möglichkeit wäre es, einfach einen Barfshop in der Nähe zu suchen, dass könnte jedoch auch schwierig werden, da es soo viele Möglichkeiten, an Barfshops nun doch noch nicht gibt. Die 2. Möglichkeit wäre, welche in manchen Barfshops angeboten wird, einfach für die Zeit auf Barforientiertes Dosenfutter umzusteigen - also Barf aus der Dose. Allerdings finde ich diese Idee auch nicht so ausgeklügelt. Deshalb hier mein Plan:

Meine Mutter und ich bereiten morgen neue Portionen vor und auch gleich welche für den Urlaub, da wir diese eh in Boxen aufbewahren, sind sie auf alle Fälle schon mal transportfähig. Jedoch, sollte das Fleisch natürlich zwischendurch nicht aufgetaut werden, bevor man es endgültig verwertet. Da wir zu Hause ein Kühltüte/Kühlbox haben, ein paar Kühlakkus und ein kühles Handschuhfach im Auto, werden wir wahrscheinlich, die gefrorenen Kühlakkus in die Kühlbox tun und dann die Futterboxen dahinein. Allerdings haben wir auch keinen ewigen Reiseweg, weshalb das hoffentlich machbar sein wird. Für längere (Tages-)Reisen hätte ich jetzt leider keine Idee :/

Die Sicherheit im Auto

Da wir eigentlich keine Reisen ins Ausland machen, sondern innerhalb von Deutschland unseren Urlaub verbringen, erreichen wir jedes Ziel mit dem Auto.

Im Auto bevorzuge ich es ja eigentlich den Hund im Kofferraum in einer ordentlichen Box oder einfach nur im Kofferraum mitreisen zu lassen. Jetzt sind wir aber 4 Personen und 1 Hund und der Kofferraum leider keine unendliche Tasche, wie die von Mary Poppins ^^ Da meine Eltern außerdem strikt dagegen sind, den Hund im Kofferraum unterzubringen, fährt er zwischen mir und meinem Bruder hinten im Auto mit Anschnaller und Geschirr mit. So können wir ihn wenigsten noch mit halten, falls es doch mal etwas turbulenter wird. Allerdings hält Lio so gut wie nie still, nur wenn er auf dem Schoß schlafen darf.

Für Hunde die an der Reisekrankheit leiden - einfach mal beim Tierarzt informieren lassen. Ich glaube da gibt es irgendetwas dagegen ;)

Fertig!

Fertig! - Der Koffer geht bestimmt auch gleich nicht mehr zu ;b

So der Koffer ist mit den wichtigsten Dingen gepackt, dann heißt es jetzt einen schönen Urlaub! :)

PS: Sorry wegen der schlechten Bildqualität, wenn ich dazu komme, werde ich hier bessere Fotos reinstellen. Also seht die Fotos einfach nur als kleine Nebendarstellung ;)