Paracord - der neue Trend :)

Was ist Paracord überhaupt?

 

  • ein Nylon - Seil
  • wird/wurde bei Fallschirmen eingesetzt bzw. im 2. Weltkrieg
  • ist strapazierfähig,
  • schnelltrocknend und
  • waschbar

Warum "der neue Trend" ?

 

  • daraus werden heute Halsbänder, Leinen, Armbänder etc. gemacht
  • es gibt soooo viele  verschiedene Farben <3
  • es gibt verschiedene Flechttechniken die zu vielen verschiedenen Mustern führen
  • man kann viel daraus machen :D

So Schluss mit dem gequatschte, kommen wir nun zur Arbeit ;)

Was benötigt ihr für eine Hundeleine ?

  1. 4 Seile (einfarbig/mehrfarbig wie ihr die Leine gestalten wollt) á 2,5m
  2. 2 - 3 D-Ringe oder normale Ringe, je nachdem ob ihr überhaupt eine verstellbare Leine wollt
  3. 2 Karabiner
  4. zum Ende eventuell noch Nadel und Faden
  5. Ach so: Feuerzeug und Schere werden ebenfalls kurz benötigt ;)

Schritt für Schritt Anleitung

Zu Anfang sollte gesagt werden, dass ich die 4-fach- Rundflechttechnik benutzt habe ^^

 

Und um es euch leichter zu machen, hängt den Anfang (unter 2) an eine Türklinge oder sonstiges, damit ihr vor allem nicht mit den Seilen durcheinander kommt ;)

Zu erst legt ihr euch eure Farbe(n) mit denen ihr arbeiten wollt zurecht.

Bei mir sind es also 2x Grün und 2x Orange.

Die knallige Farbmischung kommt daher das die restlichen Farben die ich haben wollte leider ausverkauft waren :/ aber halb so schlimm :)

 

Zur Erinnerung jedes der 4 Seile hat eine Länge von ca. 2,5m ;)

Dies führte bei mir zur etwaigen Länge von einer 1,80m Leine, so ungefähr zumindest ^^

1

Ihr nehmt euch 2 Seilenden eurer Wahl und verödet diese mit einem Feuerzeug

 

Kinder lasst euch bitte helfen, sonst kann es zu Verbrennungen kommen!

 

Nur an EINEM Ende veröden sonst könnt ihr ja danach nicht mehr flechten ;)

Dies wiederholt ihr dann mit den anderen beiden Seilen.

2

Dann nehmt ihr die 2 verödeten Enden und fädelt sie durch den Karabiner.

Dann zieht ihr durch die Schlaufe jeweils die 2 Seile, so kann das ganze dann auch nicht mehr aufgehen ;)

 

Falls ihr euch fragt wie rum ihr fädeln sollt, das ist eigentlich egal, die Leine dreht sich ja beim Spaziergang so oder so :)

3

Dann kommt der Zeit intensivste Teil, vorallem wenn man sich 10x mal vertut oder nicht mehr weiß wo man stehen geblieben war ^^

 

Jedenfalls nehmt ihr euch eines der äußeren Bänder und legt es unter die nächsten 2 hinweg und über 1  wieder zurück.

 

Also 2 unten, 1 zurück oben.

 

Dies wiederholt ihr mit der anderen Seite ebenfalls.

Erst 2 unten, dann über 1 zurück aber oben.

 

Dies macht ihr solange bis ihr eure gewünschte Leinenlänge erreicht habt.


Am Anfang seht ihr das Muster eventuell noch nicht aber umso mehr ihr habt, umso deutlicher wird es und umso näher kommt ihr eurem Ziel. :D

Bevor ich es vergesse ihr müsst das Ganze natürlich auch immer wieder festziehen ;)

Für  die verstellbare Leine benötigt ihr Ringe...

und diese Ringe flechtet ihr so mit ein:

Ihr wollt gerade einen neuen "Knoten" flechten, bevor ihr damit anfangt fädelt ihr die mittigen 2 Seile durch den Ring. Bringt die Seile aber nicht durch einander! XD

 

Danach flechtet ihr ganz normal weiter. Das wird etwas wackelig, da der Ring ja nicht einfach da liegen/ hängen bleibt aber sobald ihr 2 - 3 neue Knoten geflochten habt, hält er auch ;) Ihr könnt euch auch Hilfe holen.

 

Wichtig ist noch, das ihr darauf aufpasst, wenn ihr mehrere Ringe einbaut die auch auf der selben Seite liegen. Wenn nicht auch nicht so schlimm, Ihr könnt die Ringe dann auch noch drehen, aber nicht auf die andere Seite ;)

 


Das Ende

Ihr habt eure gewünschte Länge erreicht? Oder kaum noch Seil übrig? Ich habe leider nicht ganz verstanden wie man das macht aber ich erkläre euch wie ich es gemacht habe^^

 

Also zuerst habe ich den Karabiner einmal mit eingeflochten, dann habe ich die Seile an die Leine gelegt und überflüssiges abgeschnitten.

 

VORSICHT: Ihr benötigt noch etwas Seil an der Leine zum befestigen!

 

Das übriggebliebene Seil müsst ihr auch nicht wegschmeißen. Im Gegenteil ihr benötigt es eventuell sogar noch.

 

Ich habe dann mit Nadel und Faden die 4 Überschüsse an die Leine genäht...einfach irgendwie so das es hält ^^

 

Dann habe ich einen Restteil von dem Seil genommen, nochmal verödet und über die 4 schon angenähten Überschüsse gewickelt. Zum besseren Halt habe ich es dann nochmal angenäht.

 

FERTIG

Ihr habt euch vertan oder wisst nicht mehr euren nächsten Schritt?

Das kam bei mir ziemlich oft vor. Ich habe mir dann aber mit 2 Tricks weiter geholfen, damit ich nicht nochmal komplett von vorne anfangen musste.

Flechtet einfach so lange zurück bis ihr dieses X findet, der beiden übereinanderliegenden  (orangenen) Seile.

 

 

 

Oder bis ihr seht dass (hier das linke grüne Seil) eines der Seile weiter oben liegt als die anderen. Das ist dann das Seil mit dem ihr weiter macht.

 

 

 

Nur zur Info: Ich habe auch mehrere Knoten wieder aufgemacht bis ich ein solches Muster erkannt habe. Aber ich musste nie zurück auf Anfang ;)

So jetzt habe ich eine Leine fertig und euch vorgestellt aber woher habe ICH überhaupt eine Anleitung?

Der Blog Lilli Maltese hat ebenfalls eine tolle und anschauliche Anleitung zum Paracord Hundeleine flechten gemacht und dank ihr habe ich es geschafft meine 1. Leine herzuzaubern :) Bei ihr findet ihr auch noch viele andere nützliche Tipps und Abenteuer. Es lohnt sich vorbeizuschauen :)

Demnächst wenn ich wieder Material habe werde ich mich um ein Halsband kümmern und natürlich für euch dokumentieren :)

Vielleicht fange ich dann auch mit meiner Idee an über die ich euch auf Instagram (liothecavalier) schon neugierig gemacht habe :D

Kommentar schreiben

Kommentare: 0